Robo-Accounting oder können KI (Künstliche Intelligenz) und Roboter den Buchhalter ersetzen? Die Vorstellung, dass irgendwann ein Roboter am Büroarbeitsplatz sitzt und die Arbeit des Buchhalters übernimmt, ist falsch. Aber die Frage, ob moderne Technologie den Beruf des Buchhalters überflüssig macht, werfe ich jetzt mal in die Runde.

Durch Automatisierung wird der Mensch in vielen Prozessen nicht mehr aktiv involviert sein.

Eines müssen wir uns bewusst sein: Routine arbeiten können durch Programme in Zukunft sicher effizienter und exakter erledigt werden. Robo-Accounting basiert nicht auf Technologie von morgen, sondern ist bereits heute für gewisse Arbeiten verfügbar.

In Referaten wird KI gerne als trainierbares «One Trick Pony» bezeichnet. Und heute ist es schon so, dass der Computer einen klar definierten Prozess lernt und diesen dann stetig verbessert. Zu Beginn muss dieses Pony den Prozess lernen, weiss es etwas nicht, muss es ihm beigebracht werden. Doch das Pony ist auch fähig aus den gemachten Erfahrungen selbst zu lernen und sich so stetig zu verbessern. Die logische Verarbeitung einer Buchhaltung ist prädestiniert für KI, da sie zwar auf komplexen, aber nachvollziehbaren Routinen basiert. Wo heute Software noch assistiert, wird schon bald durch Automatisierung der Mensch in vielen Prozessen nicht mehr aktiv involviert sein.

Nehmen wir als Beispiel die selbstfahrenden Autos. Bei jedem Unfall, der so ein Auto macht, gibt es einen riesigen Aufschrei. Dabei kann jeder dieser Unfälle als Chance dienen, dass die Entwickler dieser Fahrzeuge aus dem vorangegangenen Fehler lernen und dieser anschliessend nicht mehr passiert. Wie schön wäre doch, wenn dies beim Menschen auch so wäre.

Mit technologischer Unterstützung wird sich die Rolle des Buchhalters zwangsläufig verändern. Ich denke nicht, dass er überflüssig wird, aber neue Skills sind gefragt um die Anforderungen der Zukunft meistern zu können. Die Buchhaltung wird sich dank dieser Technologien massiv beschleunigen und langfristig viel günstiger sein. Durch diese Technologien werden aber auch neue, heute undenkbare Bedürfnisse und Dienstleistungen entstehen. Gerade in Anbetracht der weiterhin exponentiellen Entwicklung in den Technologien und Rechenleistungen, können wir noch einiges an Fortschritt erwarten. Deshalb ist es wichtig, dass wir uns nicht hinter dem Schreibtisch verstecken, sondern grösser denken und daran glauben, dass unsere kühnsten Vorstellungen realisiert werden können.

Persönlich freue ich mich auf die neuen Herausforderungen für mich als Buchhalter und lasse gerne das System die Routinearbeiten übernehmen.